DEUTSCHLANDS GRÖSSTE KREBS‑CONVENTION

by yeswecan!cer

00 Tage
00 Stunden
00 Minuten
00 Sekunden

Offen sprechen und das Schweigen brechen.

„Sie haben Krebs“. Rund eine halbe Million Menschen erhalten in Deutschland jährlich diese Diagnose (1). Viele Betroffene berichten, dass sie dies wie einen Sturz aus der normalen Wirklichkeit erleben (2): Das komplette Leben gerät aus dem Gleichgewicht, nichts ist mehr so, wie es mal war.

Nachdem sich der erste Schock gelegt hat, kommen viele Fragen – auch im Verlauf der Erkrankung und dem Leben damit. Was ist das für eine Art Krebs, den ich habe? Welche Therapie ist passend für mich? Ist eine Operation notwendig? Kann ich meinen Beruf weiter ausüben? Wie und vom wem erhalte ich die Hilfe, die ich benötige? Um nur einige zu nennen. Und in vielen Fällen sind da noch der Partner oder die Partnerin, Kinder und Familie, die Arbeitskolleg:innen: Wie soll man mit ihnen über das Unaussprechliche reden? Oder auch klar kommunizieren: Ich möchte nicht darüber sprechen?

Wir bei Bristol Myers Squibb möchten zur Enttabuisierung des Themas Krebs beitragen und einen vertrauensvollen Austausch fördern. Mit unserer Initiative #gemeinsamgegenkrebs möchten wir einen offenen Dialog über Gefühle, Bedürfnisse und Erwartungen unterstützen. Dazu gehört es, Wege aus der möglichen Sprachlosigkeit und Unsicherheit im Umgang mit der Erkrankung und dem Leben mit Krebs bei Familie und Freunden aufzuzeigen. Gleichzeitig wissen wir, wie wichtig es ist, gut informiert zu sein, etwa um ein gelungenes Arzt-Patient:innen-Gespräch zu führen, dass Ihre Fragen beantwortet, Ihnen gut tut und Sie weiter bringt.

Unter www.gemeinsam-gegen-krebs.de finden Sie Anregungen, um die für Sie passenden Worte im Gespräch über Krebs zu finden, im Privaten, wie auch im Gespräch mit Ärzt:innen. Zudem finden Sie einen Überblick über wissenschaftliche Untersuchungen zum Thema.

Doch, den einen richtigen Weg, über Krebs zu reden, gibt es nicht. Psychoonkolog:innen sagen, dies kann auf so unterschiedliche Weise geschehen, wie die Betroffenen selbst unterschiedlich sind. Von absoluter und dauerhafter Offenheit über ein einmaliges Gespräch bis hin dazu, der Erkrankung überhaupt keinen Platz einzuräumen: Alles ist möglich, und alles darf sein, auch das „nicht darüber reden wollen“.

Wir haben Dr. Adak Pirmorady Sehouli, Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Leiterin Psychotherapie der Hochschulambulanz der Charité – Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, gefragt, wie sich der passende Umgang und die richtigen Worte im Gespräch über Krebs finden lassen. Das Interview mit der Expertin finden Sie im nachstehenden Videobeitrag.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Patient:innenportal krebs.de

Auf unserem Patient:innenportal krebs.de finden Sie ausführliche Informationen über verschiedene Krebsarten und deren Behandlung sowie umfangreiche Inhalte rund um das Leben mit Krebs: von Kinderwunsch bei Krebs über Ernährung, Bewegung und Sport bis hin zum Umgang mit der Diagnose und der Psychoonkologie.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Auswahl unserer Broschüren:

  • Diagnose Krebs – was nun? Eine Übersichtsbroschüre für Patient:innen und Angehörige

Themen, die nach einer Krebsdiagnose relevant werden können – von Entscheidungen, die getroffen werden müssen, bis hin zu sozialrechtlichen Aspekten oder auch Alltagsfragen.

Zum Download der Broschüre

  • Ernährung bei Krebs – Essen und Trinken nach persönlichem Bedarf

Was ist von „Krebsdiäten“ zu halten? Warum ist ein guter Ernährungszustand so wichtig? Was ist in welcher Phase der Erkrankung zu beachten? … Eine Überblicksbroschüre.

Zum Download der Broschüre

  • Lauf dem Krebs davon – die Kraft des Sports zur Genesung nutzen.

Diese Extra-Ausgabe basierend auf dem Ratgeber „Lauf dem Krebs davon“ gibt Tipps für die Gestaltung eines individuell abgestimmten Trainingskonzepts.

Zum Download der Broschüre

  • Immunonkologie – Das eigene Immunsystem als kraftvolle Waffe im Kampf gegen Krebs

Wirkprinzip der Immunonkologie und welche Chancen immunonkologische Therapien Patient:innen bieten können.

Zum Download der Broschüre

  • CAR-T-Zelltherapie verstehen – Informationsbroschüre für Patient:innen und Angehörige

Wirkprinzip und Ablauf der CAR-T-Zelltherapie – einem neuen Ansatz zur Behandlung von Blutkrebs.

Zum Download der Broschüre

Weitere Servicematerialien zu verschiedenen Krebserkrankungen und dem Leben mit Krebs finden Sie auf www.krebs.de.

Bristol Myers Squibb in der Krebsmedizin

Wir bei Bristol Myers Squibb verfolgen eine gemeinsame Vision: „Transforming patients’ lives through science“ – das Leben von Patient:innen durch Forschung und Wissenschaft zu verbessern.

Die Fortschritte in der Krebsmedizin in den letzten Jahren sind groß. Ein gutes und langes Leben trotz Krebs wird dank moderner Behandlungsmöglichkeiten wie der Immunonkologie oder der Zelltherapie zunehmend Realität. Entscheidend sind dabei frühzeitige Diagnose und Therapie.

Mit unserer Forschung wollen wir bei Bristol Myers Squibb möglichst viele Leben berühren und verändern. Doch der Kampf gegen Krebs ist komplex. Er benötigt echtes Teamwork. Nur gemeinsam kommen wir der Vision Zero, dass eines Tages niemand mehr an Krebs sterben muss, näher. Wir geben weiter unser Bestes, damit Krebspatient:innen mehr besondere Momente erleben können.

Mehr auf www.bms.com/de  

Quellen aus dem Text:
1. National Cancer Institute: Communication in Cancer Care (PDQ®)–Health Professional Version. https://www.cancer.gov/about-cancer/coping/adjusting-to-cancer/communication-hp-pdq#section_2.2 Letzter Abruf am 31.08.22
2. Ong LM et al. Doctor–Patient communication and cancer patients’ quality of life and satisfaction. Patient Educ Couns 2000;41:145-156