Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

Grußwort zur Eröffnung

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich als Schirmherr Sie auf diesem Wege bei der ersten digitalen Krebskonvention Deutschlands zu begrüßen.
Das StartUp yeswecan!cer hat dieses Event ins Leben gerufen und schafft damit ein Forum für Krebs Patientinnen und Patienten, bei dem sich die Patienten austauschen und vor allem auch gegenseitig ermutigen können. Denn die Diagnose Krebs bedeutet zunächst einmal einen tiefen Einschnitt in das Leben der Erkrankten, Ihrer Familien und Ihrer Angehörigen. Betroffene haben viele Fragen, vor allem nach der richtigen Behandlung und im Umgang mit der Krankheit im Alltag. Genau hier setzt yeswecan!cer an. Die Organisation fördert den Austausch mit anderen Betroffenen, unterstützt mit wichtigen Informationen und Fachwissen, und gibt den Menschen gleichzeitig Raum für ihre ganz persönlichen Geschichten. Ebenso wichtig finde ich den Beitrag, den die Initiative zur Digitalisierung des Gesundheitswesens leistet. Mit der YES!APP können sich die Patientinnen und Patienten ebenfalls austauschen und Selbsthilfegruppen in Ihrer Nähe, auch zum ganz analogen Treffen, finden. Noch hier mit ihrer Veranstaltung leisten Sie einen wichtigen Beitrag für Krebs Patientinnen und Patienten in Deutschland. Denn bei der Digital Krebs Konvention stehen nicht nur medizinische Fragen, sondern vor allem der Mensch und die persönlichen Aspekte und Erfahrungen einer Krebserkrankung im Mittelpunkt. 
Vielen Dank, dass sie sich damit für die Menschen mit Krebs einsetzen, Ihnen Mut machen und Kraft geben.
Ich wünsche Ihnen allen zwei interessante Tage und einen guten Austausch.

Alles alles Gute, Ihr Jens Spahn.